Inhalte ausblenden

Aktuelle Terminplanung

Auf Abwegen durchs Gottesackerplateau (1.922 m)

Vom Mahdtalhaus in Innerschwende (Riezlern) aus durchstreifen wir heute eine der größten Karstlandschaften Europas.  Zunächst folgen wir noch den Wegweisern ins Mahdtal, wo wir den Eingangsschacht zum Hölloch – einer der größten und bekanntesten Karsthöhlen – passieren. Am Windecksattel biegen wir nach Westen ab und ersteigen weglos den höchsten Punkt der Oberen Gottesackerwände. In leichter Kraxelei geht es über diesen Grat bis zum Hirscheck (1.922m). Die Lohmoosalpe als Orientierung nutzend suchen wir nun den Weg zurück zum Windecksattel. Der Weiterweg erfolgt über die wild-einsame Landschaft des östlichen Gottesackerplateaus. Über die sanfte Südabdachung erreichen wir als letzten Höhepunkt unserer Tour den Gipfelgrat der Unteren Gottesackerwand, dem wir bis zur  Gatterscharte folgen. Hier wird der Weg abermals verlassen und auf zahlreichen Pfadspuren geht es schließlich zurück ins Tal.

  • Ausgangsort: Innerschwende (Riezlern)
  • Einkehrmöglichkeit: Mahdtalhaus
  • Gehzeit/Höhendiff.: 8,5 Std./1.350 Hm
  • Abfahrtzeit: 7.00 Uhr
  • Treffpunkt: Parkplatz an der Geschäftsstelle
  • Ausrüstung: A1
  • Voraussetzung: V3+
  • Leitung: Johannes Götzfried
  • Tourennummer: 1004
  • max. Teilnehmeranzahl: 7

 

So, 09.10.2022 07:00
Veranstaltungsnr: 1004
« zurück