Inhalte ausblenden

Wandertour auf dem Gräner Höhenweg

vom Füssner Jöchle zur Bad Kissinger Hütte

Alpenvereinstour am Sonntag, den 28. September 2014 auf das Füssner Jöchle , Gräner Höhenweg zur Bad Kissinger Hütte. ( 10,3 km)

Beim zweiten Anlauf hatten wir Glück mit dem Wetter. Bei angenehmen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein begann unsere Tour an der Talstation des Füssner Jöchle .
Der Weg schlängelt sich entlang der Seilbahn zur 1818 m hohen Bergstation, die wir bereits nach 1,5 Std. erreicht haben. Anschließend ging die Tour durch die Südflanke der Sefenspitze zum Sefenjoch weiter.
Bei guter Fernsicht hatten wir eine erstklassige Aussicht auf die Tannheimer Berge und das Alpenvorland mit dem Forggensee. An der Seebenalpe machten wir eine kurze Trinkpause. Von hier aus könnte man die Tour über die Aussichtskanzel des Brentenjochs (2001m) verlängern. Wir entschieden uns jedoch für den direkten Weg zur Bad Kissinger Hütte.

Die Terrasse der Bad Kissinger Hütte, die sich in bester Lage an den Südwesthang des Aggensteins schmiegt,  war natürlich überfüllt mit Wanderern.  Wir konnten den Hüttenwirt überreden, dass er für uns seine privat genutzte  Terrasse   öffnete. Nach der gemütlichen Pause an der Hütte wanderten wir den Hüttenweg zurück, bis uns ein Wegweiser nach rechts in den Wald schickte. Der Weg fällt gleichmäßig und in zahlreichen Kehren durch den Wald abwärts bis zur Brücke  über den Seebach. Diese überquert, gelangten wir danach auf eine Forststraße talwärts. Ein Teil der Gruppe wanderte vom „Enge-Parkplatz“ zur Talstation der Gondelbahn zurück um dort die Autos zu holen.

Bei herrlichem Herbstwetter ließen wir den Tag an der Moorhütte in Oberjoch gemütlich ausklingen. Es war ein Genuss den Sonnenuntergang von dort aus zu erleben.

 

Wegbeschaffenheit: Schmale, aber unschwierige Wanderwege.

Gesamtgehzeit: 5,5 Std.

Teilnehmer: 15

 

Text: Kornelia Marschall