Inhalte ausblenden

Skitour zum Höllritzer Eck und Bleicherhorn

27.02.2016

Aufstiegsspur Bleicherhorn

Lockenspur

romantische Winterlandschaft

Säntis im Blick

Tourenteilnehmer

Sechs Skitourengeher unter Führung von Peter Riedmaier fahren um 6.00 Uhr früh in Richtung Balderschwang. Eigentlich sollte es der Sipplinger Kopf werden, aber Peters „Gespür für Schnee“ lässt uns in die Nordhänge des Höllritzer Eck aufsteigen. Im Talboden liegt gefrorener Pappschnee, doch je höher und Schattenseitiger wir kommen, desto besser werden die Bedingungen. Am Sattel zum Gipfelanstieg sehen wir schon unseren Pulverhang – der gehört uns! Inzwischen kommt auch die Sonne raus – Skitourenverhältnisse, wie sie besser nicht sein könnten.

Vom Gipfel des vorgelagerten Bleicherhorn queren wir zum Höllritzereck, um von dort unsere Lockenschnur in den unverspurten Nordhang, durch 20 cm Pulverschnee zu ziehen.

Kurz vor der Höllritzer Alpe endet diese tolle Abfahrt. Und ohne Frage - wir fellen nochmals auf, wir müssen da nochmals hoch. Die zweite Pulverabfahrt führt diesmal vom Gipfel des Bleicherhorn zurück zum Sattel und auf „Schleichwegen“ hinab zum Schwabenhof bei Balderschwang.

Eine klasse Skitour

 

Text/Bilder: Peter Wiedemann