Inhalte ausblenden

Schneeschuhtour auf die Reutter Wanne

am 28.01.2017

Bei strahlend blauem Himmel machten wir -22 Schneeschuhgänger aus unserer Sektion- uns auf, in Richtung Allgäu. An der B 310 an der Abzweigung nach Jungholz, direkt an der Wertach, konnten wir unsere Autos parken.
Wir folgten dem dort abzweigenden Forstweg in nordöstlicher Richtung. Auf 1120 m gelangten wir zur Alpe Untere Reutterwanne. Von hier ging es über kleine Waldlichtungen empor bis zum Gipfel der Reutter Wanne (1542 m). Die letzten Serpentinen bis zum Gipfel hatten es durch ihr Gefälle in sich, und forderten schon etwas Kondition. Der traumhafte Ausblick auf die Allgäuer Berge entlohnte uns für die Mühen. Beim Abstieg auf die Obere Reutterwanne war der Schnee teilweise schon geschmolzen und wir liefen kurz auf dem Wiesengrund. Nach einer ausgiebigen Pause auf der Sonnenterrasse, ließen wir uns die mitgebrachte Brotzeit schmecken. Der Abstieg über den Ziehweg und querfeldein im Tiefschnee, war für alle Teilnehmer ein Genuss. Im Restaurant Reutter Wanne ließen wir bei Kaffee und hausgemachtem Kuchen diesen schönen Tag ausklingen.
Die überaus hohe Teilnehmerzahl zeigt, dass sich Schneeschuhgehen zunehmender Beliebtheit erfreut.

Text: Conny Marschall

Bilder: Margit Huber