Inhalte ausblenden

Schneeschuhsaison eröffnet - von Reichenbach zur Falkenhütte

am 13.11.2016 im Pulverschnee

Gaisbachtobel

Winterbild

meterhoher Schnee

Blumengrüße von der Gaisalpe

Fernsicht I

Fernsicht II

Bei unserem Ausflug nach Reichenbach bei Oberstdorf haben wir ideale Bedingungen zum Schneeschuhgehen vorgefunden und erklären daher die Schneeschuhsaison hiermit für eröffnet.

Am Parkplatz oberhalb von Reichenbach startet unsere Tour. Wir gehen kurz auf der Fahrstraße um danach in den Gaisbachtobel abzubiegen. Der Tobel ist etwas verschneit, teilweise sogar etwas eisig, aber noch gut zu begehen.

Unterhalb der Gaisalpkapelle kommen wir wieder auf die Fahrstraße hoch zur Gaisalpe (1150 m). Dort ist der Schnee mit 20 cm schon deutlich höher.  Von hier geht es in den Steig hinauf zum Falkenjoch. Wir kommen an der Rubihütte (1500 m) vorbei und jetzt ist richtige Spurarbeit zu leisten - die Schneehöhe beträgt  jetzt ca. 50 cm. War es an der Gaisalpe noch nasser Pappschnee, spuren wir jetzt durch luftigen Pulverschnee. Wir kommen noch bis zum Falkenjoch (1700 m) und genießen dort den Ausblick auf die frisch verschneiten Berggipfel.

Der Abstieg ist eine Wucht.  Ohne jegliche Anstrengung gleiten wir in direkter Falllinie den Hang hinunter. Durch den vielen Schnee können wir sogar steilere Geländestücke leicht begehen. Dadurch sind wir schnell wieder zurück an der Gaisalpe. Schade, dass die Alpe derzeit Ferien macht. Auf dem Fahrweg laufen wir zurück zum Auto,  Kaffee und Suppe  erwarten uns heute im Tal.

 

Insgesamt eine sehr schöne, einfache Tour über ca. 800 Hm,  gut zum Nachmachen – und gespurt ist sie jetzt auch schon……………und wer mal mitgehen möchte: JEDERMANN ist herzlich zum alpinen Stammtisch am 24.11. im Theatereck  eingeladen. Dort sprechen wir uns!

Text/Bilder: Peter Wiedemann