Inhalte ausblenden

Kletterteigkurs am Mindelheimer Klettersteig

vom 03.07. bis 04.07.2021

  • 1

Am Samstag, 3.7. brachen wir um 6 Uhr mit dem Tourenbus nach Mittelberg auf. Insgesamt waren wir sieben Teilnehmer sowie unsere erfahrenen Guides Peter und Hannes.
Nach einem Zwischenstopp in Memmingen, bei dem die letzten drei Teilnehmer aufgelesen wurden, fuhren wir gut gelaunt und voll motiviert Richtung Berge.
Der Zustieg führte uns bei strahlendem Sonnenschein durch das wunderschöne, abwechslungsreiche Wildental mit Wasserfällen, grünen Blumenwiesen und verlockenden Kletterwänden. Dabei stellten wir fest, dass Peters Kenntnisse um die heimischen Bergblumen durchaus noch ausbaufähig sind.
Nach einer ausgiebigen Rast und einer Einweisung durch Peter und Hannes legten wir unsere Klettersteigausrüstung an. An dem letzten Wegabschnitt übten wir schon den Umgang mit den Sicherungsgeräten. Oben angekommen ließen wir unsere Rucksäcke zurück und stiegen, aufgeteilt in zwei Gruppen, mit leichtem Gepäck in den Klettersteig ein. Mit viel Abwechslung ist der Mindelheimer Klettersteig perfekt für alle Einsteiger. Nachdem wir den Klettersteig bis zur Hälfte gegangen waren, kehrten wir wie geplant um. Wie vorhergesagt, wurde das Wetter zunehmend schlechter. Das letzte Stück zur Hütte liefen wir im Regen.
Die andere Gruppe erwartete uns dort bereits und nach einem leckeren Abendessen wollten alle den von Peter empfohlenen Käsekuchen probieren. Anschließend gab es noch eine kleine Theorieeinheit über das Kartenlesen und die Tourenplanung.

  • 1

Nach einem geselligen Hüttenabend gingen wir müde und zufrieden schlafen.
Am nächsten Morgen gab es bereits um 6.30 Uhr Frühstück und um 7 Uhr machten wir uns auf den Weg, um auf dem Krumbacher Höhenweg zum nördlichen Einstieg des Klettersteiges zu kommen.
Nach zwei Stunden im Klettersteig, wobei wir auch über die berühmt-berüchtigte horizontale Leiter gelaufen sind, stiegen wir zur Fiderepasshütte ab.
Dort stärkten wir uns mit allerlei Leckereien und setzten gegen 13.30 Uhr bei beginnendem Regen den Abstieg fort.
Tropfnass aber trotzdem gut gelaunt kamen wir alle zwei Stunden später wohlbehalten im Tal an.
Uns allen hat der Kurs super gefallen, wir haben von Peter und Hannes viel gelernt und  können nun sicher die Klettersteige der Umgebung unsicher machen.
 

  • 1

Vielen Dank an unsere Guides!
Bericht: Ute und Lisa Schwiemann