Inhalte ausblenden

Klettersteigkurs erfolgreich abgeschlossen

vom 20.06. bis 21.06.2019

 

Diesen 2 tägigen Kurs mit 8 Teilnehmern und 3 Trainern konnten wir wieder auf unserer  Mindelheimer Hütte durchführen.

Der Kursverlauf in der Übersicht:

Tag 1:
Aufstieg durchs Wildental bis zur Wildenalpe mit Übungen zum Kartenlesen, Orientierung, Führen von Gruppen, Kontrolle der Weg- und Zeitvorgaben.
Danach, Anlegen der Klettersteigausrüstung, Partnercheck und erste praktische Übungen inkl. Gegenverkehr und Verwendung der Ruheschlinge an den Seilversicherungen die zur Kemptner Scharte hinauf führen.
Ab der Kemptner Scharte üben wir das Queren von Schneefeldern – das aber alles im Schweinsgalopp – angetrieben vom  urplötzlichen Gewitter mit  Hagel – dankbar für den Helm und völlig durchnässt suchen wir  gleich den Trockenraum der MNer Hütte auf.
Gut,  wenn man die Wechselwäsche wasserdicht verpackt hat…..
Alles zum Trocknen aufhängen und ab in die Hütte zu Kaffee und Kuchen.
Danach noch eine Theorieeinheit in Sachen Planung von Klettersteigtouren mit Hilfe einse Klettersteigtopos, am Beispiel des Hindelanger Klettersteigs. Die morgige Tour über den Mindelheimer Klettersteig planen dann die Teilnehmer bereits selbstständig.
So, jetzt noch Seil- und Knotenkunde, Prusik, Gehen am Fixseil und Ablassen, dann ist es bereits Zeit fürs leckere Abendessen.
 

 

Tag 2:
Gemäß Tourenplanung ist um 6.30 Uhr Frühstück  und um 7.00 Uhr Treffpunkt vor der Hütte zum Anlegen der KS-ausrüstung inkl. Partnercheck.  Die nassen Schuhe werden erwähnt aber „ ein Jammern“ kennt die MNer Truppe nicht.
Zielsicher und kompetent führen die Teilnehmer selbstständig über den Gipfel vom Kemptner Kopf bis zum südlichen Einstieg vom MNer Klettersteig.
Vor dem Einstieg nochmals der Sicherheitshinweis in den Steil- und Leiterpassagen immer genügend Abstand zum Vordermann zu halten.
Die Teilnehmer machen ihre Sache sehr gut, wir kommen zügig voran, die Anspannung nimmt langsam ab und es beginnt Spaß zu machen. Man merkt wie wir zu einem echten Team werden, man hilft sich gegenseitig und zeigt Tritte und Griffe – keiner ist allein – vorbildlich.
Gegen 14.00 Uhr sind wir durch und um 15.00 Uhr auf der Fiderepasshütte zur mehr als verdienten und ausgiebigen Einkehr.

Es endet ein sehr abwechslungsreicher Kurs im alpinen Gelände.

Dickes Lob an alle Teilnehmer:  motiviert, flexibel, zuverlässig, ein echtes Team – kurzum, wir freuen uns auf weitere Touren mit euch!

 

Text: Peter Wiedemann

Bilder: Wolfgang Thalmeir, Peter Wiedemann, Christian Wolf