Inhalte ausblenden

Immer noch nicht Schluss………….!

Rubialpe

Brotzeit in der Sonne

Am Gipfel des Hirchkopfes

Am Gipfel vom Schnippenkopf

Der Steile Abstieg vom Schnippenkopf

T-Shirts - passend zum Blau des Himmels

Dieses Jahr herrschen auch Anfang Dezember noch ideale Bedingungen für eine Wanderung, so konnte die Sektionstour auf den Schnippenkopf stattfinden.

Unsere Tour führt nach Reichenbach (bei Sonthofen), von dort durch den Gaisalptobel hinauf zur Gaisalpe (1149m), und weiter über die Rubihütte zum Falkenjoch.
Ab dort erwartet uns die die wärmende Sonne und eine prächtige Aussicht.  Noch ein kurzer Anstieg und wir stehen auf unserem ersten Gipfel, dem Schnippenkopf (1833m). Angenehme Temperaturen und eine hindernisfreie Rundumsicht belohnen für den Aufstieg. Bis hierher war der Weg gespurt und damit leicht zu begehen. Ab jetzt müssen wir selber spuren. Gut dass wir Gamaschen und Stöcke dabei haben. Es folgt ein 20 m langer, steiler Abstieg und auf dem bequem zu gehenden Grat  geht es hinauf zum zweiten Gipfel: dem Heidelbeerkopf (1767m). Auch von dort ist der Abstieg steil und es folgt die letzte Querung zum dritten Gipfel: dem Sonnenkopf (1712m).
Von dort aus führt ein westseitiger Abstieg über die Entschenalphütte zurück zur Gaisalpe und zum Parkplatz. Zur Abrundung fahren wir ins Erlebnisbad Wonnemar in Sonthofen und lassen den Bergtag in der Panoramasauna bei einem Mandarinen/Lemon-Aufguss ausklingen.

 

Was will man eigentlich mehr……….?

 

Text/Bilder: Peter Wiedemann