Inhalte ausblenden

Drei Hüttentour auf dem Weg zum Stuiben

am 28.09.2021

  • Gipfelbild auf dem Stuiben
  • Erste Rast auf dem Naturfreundehaus
  • Grat auf der Nagelfluhkette
  • Alpe Gund mit der Nagelfluhkette im Hintergrund
  • Blick auf den Alpsee der teilweise noch im Nebel war
  • Abstieg von der Nagelfluhkette zur Alpe Gund
  • 1

Bei perfektem Wanderwetter starten wir vom Parkplatz in Bühl am Alpsee Richtung Gschwender Hütte. Über dem kleinen Ortsteil Rieder haben wir einen tollen Blick auf den Alpsee der in der Früh noch halb im Nebel lieg und somit mystisch wirkt. Nach einem steilen Anstieg erreichen wir die Gschwender Hütte, die wir rechts liegen lassen. Durch den Bergwald und über eine Lichtung wandern wir hinauf zum Kemptener Naturfreundhaus. Dort haben wir nochmals einen fantastischen Blick auf den Alpsee.

Nach einer ersten Pause machen wir uns auf den Weg zur Alpe Mittelberg. Ab hier geht es moderater weiter bis hinauf zum 1749 m hohen Stuiben. Dort gibt es aufgrund des tollen Wetters eine wahre Völkerwanderung.  Nach der Gipfelrast mit großartiger Aussicht ins Alpenvorland geht unsere Tour auf einem Teilstück der Nagelfluhkette entlang. Auch an dem mit Drahtseilen gesicherten Fels kommt es zu Stauzeiten und eine „Verkehrsampel“ wäre von Vorteil gewesen. Wir steigen ab zur Alpe Gund die auf 1502 m liegt. Eigentlich wollten wir hier einkehren, aber die Hütte war überfüllt und für 10 Personen fanden wir keine Sitzplätze. So entscheiden wir uns bis zur Alpe Mittelberg zu laufen. Dort werden wir mit Brätknödelsuppe und hausgemachten Kuchen belohnt. Wir decken uns auch noch reichlich mit Bergkäse ein. Über das Gschwender Horn laufen wir zurück zum Alpsee. Dort gönnen wir unseren Füßen eine Abkühlung während Silvia und Günther einen Sprung in den kalten Alpsee wagen.

Unsere kulinarische Tour endet an einer Eisdiele direkt am See. Dort genehmigen wir uns noch einige Eiskugeln denn nach 23 km und 1320 hm haben wir auch einiges an Kalorien verbraucht.  

 

Bericht: Kornelia Marschall
Bilder: Stefan Müller, Kornelia Marschall