Inhalte ausblenden

Bericht über die Mitgliederversammlung unserer DAV Sektion Mindelheim

am 12.04.2019

von Ute Bergmaier

Bergsport war auch im Jahr 2018 weiterhin voll im Trend

Mindelheimer Hütte Besuchermagnet

Der 1. Vorsitzende der Sektion Mindelheim des Deutschen Alpenvereins, Gerhard Groos, lud zur 113. Mitgliederversammlung ins Forum Mindelheim ein. Nach einer kurzen Einführung erläuterte Gerhard Groos, welche Aktivitäten das Tourenprogramm 2018 enthielt, das von Skitouren, Schneeschuhtouren, Skifahren, Klettersteig- und Kletterkursen, Wandern bis zu Mountainbiken und Paddeln reichte. Das beständige Wetter 2018, der wärmste und trockenste Sommer seit den Wetteraufzeichnungen, hat zu zahlreichen Aktivitäten in den Bergen eingeladen. Die Kurse und Touren waren sehr gut besucht, die durchschnittliche Teilnehmerzahl war äußerst zufriedenstellend. Die Mitgliederzahl ist insgesamt auf 2.534 Mitglieder angewachsen, so dass der Alpenverein nach wie vor der mitgliederstärkste Mindelheimer Verein ist. Auch hat es auf der Mindelheimer Hütte im Jahr 2018 erstmals über 12.000 Übernachtungen gegeben, was auch dem anwesenden äußerst aktiven Hüttenteam Jochen, Lucia und Rainer zu verdanken ist. Insgesamt konnte Gerhard Groos einen sehr positiven Rückblick auf das Jahr 2018 geben.

Dies bestätigte auch der Schatzmeister, Dieter Jadasch, in finanzieller Hinsicht. Der Mindelheimer Alpenverein ist ein finanziell sehr solider Verein, der im Jahr 2018 einen beachtlichen Überschuss erwirtschaften konnte.

Auch im Bereich der Jugendarbeit engagiert sich der Alpenverein stark, was der Jugend-referent Michael Schwarz erläuterte. Im Jahr 2018 konnte die Jugendgruppe „Seilschnecke“ zahlreiche Wanderungen, Ausflüge zusammen machen, gingen gemeinsam zum Bouldern und Klettern. Weiter konnten Regina Stehr und Pauline Pohl als neue Jugendleiterinnen ihre Ausbildung beenden. Christine Stehr und Birgit Brugger unterstützen als neue Familiengruppenleiterinnen die offene Familiengruppe. In der offenen Familiengruppe und der Familiengruppe „Mindelkraxler“ haben 28 Familien mit insgesamt 72 Kindern gemeinsam ihre Freizeit in den Bergen verbracht.

Im Anschluss daran, berichtete der Hüttenreferent, Max Wohlhaupter, über die Aktivitäten auf der Mindelheimer Hütte im abgelaufenen Jahr. Der trockene Sommer führte dazu, dass schon frühzeitig Wasser aus dem Tal gepumpt werden musste. Weiter wurden zahlreiche Erhaltungsmaßnahmen in und um die Hütte durchgeführt. Max Wohlhaupter ging auch auf die aktuelle Unterbringung des 14- köpfigen Hüttenteams in bislang 3- 4 Bett-Zimmern ein und führte aus, dass hier dringend Verbesserungen notwendig sind. Es bestehen schon Pläne für die Erweiterung des Materialseilbahn-Gebäudes, die Gerhard Groos zeigte. In den nächsten 2- 3 Jahren soll hier das Gebäude entsprechend umgebaut und aufgestockt werden, so dass das Personal in 2 Bett-Zimmern untergebracht werden kann. Die Kostenschätzung beläuft sich auf ca. 700.000 €.

Die Saison auf der Mindelheimer Hütte startet am 30.05.2019.

Der Kletteranlagenreferent und 2. Vorsitzende, Jürgen Stehr, informierte die Mitglieder, dass im Jahr 2018 an der Kletteranlage 82 neue Routen geschraubt wurden und das Niveau der Anlage dadurch insgesamt wieder leichter wurde. Dass dies der richtige Weg war, zeigen auch hier die steigenden Zahlen der verkauften Eintrittskarten. Stehr berichtete, dass über 1.300 ehrenamtliche Stunden von Helfern, Putzer, Schraubern und Kletterbetreuern auf der Kletteranlage erbracht wurden und bedankte sich herzlich bei den Helfern. Neu angeschafft  wurde zudem eine WC-Anlage, die zum Saisonstart in Betreib geht. Im Jahr 2019 soll der alte Kletterturm durch einen „Boulderpilz“ ersetzt werden, der auch das Klettern alleine ohne Partner ermöglicht. Die Kosten hierfür werden sich auf ca. 100.00 € belaufen. Die Kletterer freuen sich nun auf den offiziellen Start der Klettersaison, die mit dem Schnupperklettern am 03.05.2019 startet.

Nach einem ausführlichen Bericht von Bernhard Graf von der Ortsgruppe Kirchheim über schöne durchgeführte Touren war jedoch nicht zu überhören, dass die Ortsgruppe Kirchheim aufgrund von Nachwuchsproblemen kurz vor der Auflösung steht. Es folgte der Bericht der Rechnungsprüferin, Anke Themel, mit anschließender Entlastung der Vorstandschaft durch das Ehrenmitglied Willi Schielle.

Zum Abschluss fanden die Neuwahl des 1. Vorsitzenden, des Schatzmeisters und des Jugendreferenten statt. Gerhard Groos wurde als 1. Vorsitzender der Sektion Mindelheim bestätigt. Michael Schwarz, bisheriger Jugendreferent, folgt als Schatzmeister Dieter Jadasch nach und als neue Jugendreferentin wurde Carmen Reisländer gewählt. 

Des Weiteren wurden als Beiräte für die nächsten 4 Jahre bestätigt bzw. neu gewählt:

Kaspar Mayer, Naturschutzreferent

Bernhard Graf, Ortsgruppe Kirchheim

Wolfgang Stache, Digitale Medien

Ute Bergmaier, Öffentlichkeitsarbeit

Rudi Engel jun., Materialwart (neu gewählt).

Gerhard Groos bedankte sich bei allen Ehrenamtlichen für Ihr Engagement, besonders bei Winni Kohler, der 20 Jahre Beirat und lange Jahre Ausbildungsreferent war und bei Dieter Jadasch für 4 Jahre gute und erfolgreiche Arbeit als Schatzmeister.

 

Bericht und Bilder: Ute Bergmaier

  • Gerhard Groos, 1. Vorsitzender, Jürgen Stehr 2. Vorsitzender, Carmen Reisländer, Jugendreferentin, Michael Schwarz, Schatzmeister, Wolfang Hacker, Schriftführer
  • bestätigte bzw. neugewählte Beiräte: Ute Bergmaier, Öffentlichkeitsarbeit, Wolfgang Stache, Digitale Medien, Rudi Engel jun., Materialwart (neu gewählt), Bernhard Graf, Ortsgruppe Kirchheim, Kaspar Mayer, Naturschutzreferent
  • Dieter Jadasch und Winnie Kohler
  • 1