Inhalte ausblenden

Bike & Hike auf den Entschenkopf (2043 m)

  • Am Start - Busbahnhof Bad Hindelang
  • am Alpenrosenköpfle
  • am Gängele - Rubihorn im Hintergrund
  • Blick auf oberen und unteren Gaisalpsee
  • Rubihorn und unterer Gaisalpsee
  • Entschenkopf
  • Edelweiß am Gipfel
  • Blick zurück: Im Hintergrund der Hindelanger KS
  • Abfahrt aus dem Rettenschwanger Tal
  • Eckdaten
  • 1


Wir starteten als 5-er Team vom Busbahnhof Bad Hindelang mit unseren Mountainbikes in Richtung Retterschwanger Tal. Nach einer strammen Auffahrt hinein in die Talmündung, genossen wir den schönen Weg bis zur hinteren Entschenalp. Von dort wanderten wir zum Sattel „am Gängele“, um dann, teilweise ausgesetzt, mit etwas Kraxelei zum Entschenkopf zu gelangen. Das Bergpanorama war gigantisch, die Abwechslung von Wolken und Sonnenschein rief unterschiedlichste Naturstimmungen hervor – und so waren auch wir motiviert und voller Energie: das Edelweiß am Felsen oder auch am Socken sollte man „it brocka“, die „Biene Maja“ nur in sicherem Gelände zwischen Latschen singen und ins Geröll nur bei „genug Material“ hineinspringen. Für den Rückweg entschieden wir uns dann übers „Wännele“ um den gesamten Entschenkopf herum und auf Jägersteigen bis zu unseren Fahrrädern zurückzuwandern. Nach einer lustvollen Abfahrt mit einigen Traileinlagen waren wir wieder an unserem Ausgangspunkt angelangt. Ein durchwegs toller Tag mit insgesamt 35,6 km und 1551 Hm.

Leitung: Toni Thalmeir

Bericht: Edith Bier
Bilder: Wolfgang Stache