Inhalte ausblenden

1.Kontrollgang zur MN-Hütte und Krokusblüte

Günther und ich sind am Gründonnerstag ( seit drei Jahren üblich ) ins Rappenalptal gefahren.
Unser Privatparkplatz war wie immer frei. Bei strahlendem Sonnenschein und warmen Temperaturen sind wir losmarschiert, Ziel war die Schwarze Hütte.
Bei der Buchraineralpe gab es eine Unmenge von Moorfröschen und kurz vor der Breitengernalpe haben wir den Förster vom Rappenalptal getroffen und ein Plausch gemacht.
Der erzählte uns von der BR-Doku Reihe übers Rappenalptal.

1. Teil Frühling im Rappenalptal
2. Teil Sommer im Rappenalptal
3. Teil Herbst im Rappenalptal
plus dem noch folgenden 4. Teil im Winter, der dann ca. im September ausgestrahlt werden soll.

Einige kleine Lawinenabgänge mit Bäumen und Geröll sind auf dem Weg und das letzte Stück zur Schwarzen Hütte war etwas mühsam, weil der Schnee ziemlich sulzig war, aber die Belohnung dort war eine Sonnenbank mit Kaffee und Kuchen (selber mitgebracht).
Der Rückweg ging über die Huberhütte und am Schlössle vorbei bis zur Brücke bei der Breitengernalpe, dann über Einödsbach und Birgsau zurück zum Fellhornparkplatz.

FAZIT, ein herrlicher Wandertag mit Krokussen über Krokussen und eine Traumkulisse mit Mädelegabel, Trettachspitze , Hochfrottspitze .

Liebe Grüße Rosi und Günther

 

  • 1