Inhalte ausblenden

Reparatur- und Erhaltungseinsätze an den Wanderwegen zur Mindelheimer Hütte

Bohren

Wasser

Geröll

Pause

mit Begleitung

was der Wegewart so braucht

Wie jedes Jahr mussten auch heuer die Wege von und zur Mindelheimer Hütte kontrollhalber abgegangen werden, um mögliche Schäden feststellen oder - besser noch - beheben zu können.

Es fielen, wie nicht anders zu erwarten war, die üblichen Arbeiten an: Geröll und Dreck beseitigen, Stufen reparieren, Wasserrinnen frei räumen, kaputte Schilder ersetzen, Latschen schneiden usw.

Erheblich mehr Mühe bereitete ein zweiter Wegeeinsatz. Um  heraus gebrochene Seilsicherungsstifte neu zu setzen, musste mit schwerem Gerät angerückt werden. Ohne großes Aggregat zur Stromversorgung des Bohrhammers war da nichts zu machen.

Ein großer Dank an die fleißigen Helfer bei den Arbeitseinsätzen, die der Mühen zum Trotz mit Eifer und viel Spass zur Sache gingen.

die Helden der Arbeit sind:

erster Einsatz:
Rimbacher Heinz
Sedelmaier Alois
Maute Günther

zweiter Einsatz
Götzfried Johannes
Maute Günther


Text/Bilder: Günther Maute