Schneeschuhtour auf das Galtjoch

am 26.03.2017

Aufstieg

Ehenbichler Alm

Brotzeit

Teilnehmer

Schneeschuhparkplatz

begeisterte Teilnehmer

Eine rekordverdächtige Teilnehmerzahl, die die große Beliebtheit von Schneeschuhtouren in unserer Sektion wiederspiegelt, macht sich auf den Weg Richtung Berwanger Tal. Am Parkplatz bei Rinnen sehen wir leider schon, dass aufgrund der frühlingshaften Temperaturen unsere Schneeschuhe erstmal am Rucksack getragen werden müssen. Hier ein dickes Lob an die Teilnehmer für ihre Hilfsbereitschaft zu den phantasievollen Befestigungsarten von Schneeschuhen an den jeweiligen Rucksacktyp. Mit „etwas“ Verspätung und bei nebligen Bedingungen geht es los. Der Steig führt erstmal hinunter an den Rotlech und von dort auf einer Forststraße Richtung Ehenbichler Alm.

Bald schon bietet es sich an, über einen schmalen Steig abzukürzen. Wir versuchen es. Die Wegfindung ist nicht immer einfach, teilweise auch recht steil aber die Gruppe macht das hervorragend. Bald darauf sehen wir bereits die Fahne der Alm.

Eine freundliche Hüttenwirtin begrüßt uns und wir nehmen auf der Terrasse Platz. Zeitgleich zur Currycremesuppe kommt sogar die Sonne etwas raus – das wird schon noch. Beim Bezahlen bietet die Hüttenwirtin an, für uns noch ein Blech Schokoladenkuchen vorzubereiten – nehmen wir natürlich dankend an.

Ab der Alm liegt eine geschlossene Schneedecke und wir können endlich unsere Schneeschuhe anlegen. Unser Weg führt an der Abendspitze vorbei zu den freien Hängen unterhalb des Galtjochs. Leider zieht der Nebel immer weiter zu und es pfeift ein kalter Wind. Nach weiteren 100 Höhenmeter sehen wir keinerlei Konturen mehr, ein Weitergehen ist nicht mehr sinnvoll und wir brechen ab.

So ganz traurig müssen wir aber nicht sein, wartet doch ein ofenfrischer Kuchen auf uns. Beim Aufbruch hat die Sonne endlich den Nebel vertrieben und beschert uns einen sonnigen Abstieg. 2h später erreichen wir wieder unsere Autos.

Das dürfte wohl die letzte Schneeschuhtour gewesen sein – „dann versuchen wir den Gipfel eben nochmal z.B. als Eingehtour zum Beginn der Wandersaison“ hört man von den Teilnehmern – wenn das keine motivierte Gruppe ist!

Deutscher Alpenverein
Sektion Mindelheim e.V.
Luxenhoferstraße 1a
D-87719 Mindelheim

Telefon: 08261/738073
Telefax: 08261/738074
info(at)alpenverein-mindelheim.de