Übergänge

  • Von der Mindelheimer Hütte zur Fiderepasshütte (Krumbacher Höhenweg)

    Äußerst lohnende Wanderung mit einmaliger Aussicht auf die zentralen Berge des Allgäuer Hauptkamms. Von der Mindelheimer Hütte auf dem Weg (Nr. 443) ca. 100 Höhenmeter in Richtung Obere Angererhütte absteigen. Kurz vor dieser folgt man dem Wegweiser links haltend und quert, mehr oder weniger ohne Höhenverlust, unterhalb den Schafalpenköpfen bis zu der Abzweigung vor der Taufersbergalpe. Nun folgt ein mäßig steiler Aufstieg zur Fiderescharte oder Saubuckelscharte (2.199 m). Von der Scharte aus kann man bereits die ca. 150 Höhenmeter tiefer gelegene Fiderepasshütte erkennen. 2 ½ -3 Stunden.

  • Von der Mindelheimer Hütte zur Oberen Widdersteinalp

    Botanisch sehr interessante Wanderung. Vor allem zu Beginn des Bergsommers (nach der Schneeschmelze) wandert man am Gemstelkoblach über einen Blumenteppich der seinesgleichen sucht. Auf dem markierten Weg in Richtung Geißhorn weiter über den flachen Rücken des Gemstelkoblach zum Gemstelpaß (bei Nebel schwierige Orientierung). Vom Gemstelpaß leicht ansteigend zur Oberen Widdersteinalp (2.010m). 2 ½ -3 Stunden.

  • Von der Mindelheimer Hütte zur Rappenseehütte

    Landschaftlich hervorragend schöner und beliebter Hüttenübergang, der als Tagesetappe zur großen Allgäu-Durchquerung zählt. Zunächst auf dem Weg (Nr. 445 Speicherweg) ca. 500 Höhenmeter bis zum Haldenwanger Bach absteigen. Danach über einen zum Teil in den Fels gesprengten Weg hinauf zum Schrofenpaß, weiter in einem nördlichen Bogen um den Grüner herum zum breiten, fast ebenen Sattel am Schänzle. Vorbei an der Oberen Biberalp und weiter durch den wildromantischen Mutzentobel (Vorsicht bei Nässe). Die botanisch ungemein interessanten Westhänge des Rappenköpfles querend bis zur Schafalp und weiter in Richtung Mußkopf, bis man auf den breit ausgetretenen Weg trifft, der von der Enzianhütte heraufführt. Zum Schluß über mäßig steile Kehren hinauf zur Rappenseehütte (2.091 m). 4 ½ - 5 Stunden.

  • Via Alpina

    Die Via Alpina ist ein Europäischer Fernwanderweg der sich über den gesamten Alpenbogen hinweg erstreckt. Hierbei wurden keine neuen Wege angelegt sondern bereits bestehende Wanderwege zu einem riesigen Wegenetz miteinander verknüpft. Der „Rote Weg“ kommt von der Oberen Widdersteinalp, führt an der Mindelheimer Hütte vorbei über den Krumbacher Höhenweg und den Panoramaweg zum Guggersee und von dort hinunter nach Birgsau.
    Weitere Informationen zur Via Alpina unter www.via-alpina.org